Die Blitzeiche Bralitz

(c) Heike Dahl   Blitzeieche bei Branitz Oderland MOL Oderbruch-blog.de
Der schöne Kiefernwald mit Blitzeiche

Die eindrucksvolle Blitzeiche....

 

....steht in einem schönen, märkischen Kiefernwald auf dem Weg von Bralitz nach Neuenhagen, bei Bad Freienwalde. Auf der Wackelstraße (BralitzerStr.) kann geparkt werden. Leider haben die Beschilderungen sämtlich das Zeitliche gesegnet. Orientierungssicherheit geben die hier im Artikel (s.u.) verwendeten Google-Maps Koordinaten, oder ein aufgestelltes Tor aus Bäumstämmen, welches man von der Straße aus sieht. Den Weg am Baumstammtor sollten Sie allerdings nicht folgen, er führt zum Ziegellehrpfad, den wir ein anderes Mal beschreiben werden. Um zur Blitzeiche zu gelangen, wird der rechte Weg benutzt.

 

Der Pfad führt ca. 300 Meter in den Wald. Es handelt sich um einen einfachen märkischen Kiefernwald. Die geschwungenen Wege, das grün-saftige Moos und das leicht hügelige Gelände, welches die Gradlinigkeit des Forstes durchbricht, gefällt uns hier besonders.

 

Im Unterholz wachsen viele kleine Buchenbäumchen. Deren rotes Winterlaub und leichte Nebelschwaden machen den Wald zu einem mystischen Ort in der kalten Jahreszeit.....

 

(c) Oderbruch-blog.de  Kieferwald und Blitzeiche in Brandenburg
Der Kieferwald bei Bralitz

Warum heißt die Blitzeiche, Blitzeiche?

 

Am Wegesrand steht die Blitzeiche. Bemoost und mächtig sieht man sie schon von Weitem, inmitten der anderen Bäume. Beim Herannahen, erkennt man die tiefen Verletzungen dieses kraftvollen Baumes .....

 

Der Volksmund sagt zwar: „Vor Eichen sollst du weichen, Buchen sollst Du suchen!" Doch diesem Rat muss an dieser Stelle widersprochen werden.

 

Inzwischen wissen wir, dass jeder Baum, der andere überragt, genauso häufig vom Blitz getroffen wird. Da Eichen aber sehr alt und hoch werden können, kommt dies dann öfter vor.

 

Die Blitzeiche bei Bralitz ist eine Traubeneiche (Quercus petraea) und über 250 Jahre alt. Wann hier der Blitz einschlug, konnten wir leider nicht eruieren. Auch die Tafel am Baum gab darüber keine Auskunft. Vielleicht kann uns ein/e Leser/in behilflich sein und Informationen hierzu zukommen lassen (bitte in die Kommentare unten schreiben) Wir würden uns sehr freuen.

 

Da ein Blitzeinschlag bei Eichenbäumen besonders gut zu sehen ist, kam man früher wohl zu dem Schluss, dass Eichen den Blitz besonders "anziehen".

 


Grund für die massiven Blitzrinnen an Eichen ist, dass die Rinde der Bäume sehr grob und rissig ist. Sammelt sich hier das Wasser und der Blitz fährt ein, kommt es zu einer enormen, explosionsartigen Entladung in der Eiche. Dabei wird die Rinde und der Baum derart verletzt, dass versprengte Baumteile meterweit im Wald verschleudert werden. Das kann so massiv sein, dass der Baum gespalten wird und Holzteile wie Pfeile in umliegenden Bäumen stecken bleiben.

 

Buchen hingegen besitzen eine glatte Rinde, an der das Regenwasser direkt in den Boden abfließt. Schlägt hier der Blitz ein, wird der Stromfluss in den Boden abgeführt und verletzt den Baum nicht sichtbar. Gefährlich ist der Aufenthalt unter der Buche aber genauso, wie unter Eichen oder anderen Bäumen. (Quelle: Gebrauchsanweisung für den Wald, Autor: Peter Wohllleben, S. 139-140, Piper-Verlag)



Altfriedland --> Blitzeiche

Von Land Gesund Leben / Altfriedland bis zur Blitzeiche benötigt man ca. 30 min.

Berlin --> Blitzeiche

Sie erreichen die Blitzeiche von Berlin aus mit dem Auto in ~ 70 min.


Die aktuellen Artikel




Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Follow
Blogtotal