Alte Zapfsäule und verwunschenes Häuschen

Hexenhäuschen
Foto (c) Heike Dahl

Alte Zapfsäule Zechin und "Hexenhäuschen"

 

Nach unserem Besuch im Korbmachermuseum Buschdorf wurden wir durch einen Wegweiser auf die "Alte Tanksäule" aufmerksam gemacht. Da diese nur 1,1 km weit entfernt ist, machten wir uns auf den Weg.

 

Die "Alte Zapfsäule" entpuppte sich zwar als nur halbwegs eindrucksvoll, doch neben dieser besagten Zapfsäule aus LPG-Zeiten, fanden wir ein verwunschenes, zugewachsenes Häuschen und einen redseeligen Nachbarn, der uns interessante Geschichten aus dem Dorf zu berichten wusste......

 

Es verirren sich Berliner ins Dorf!

Wir erfuhren, dass eine Gemeinschaft aus Berlinern und auch Menschen aus England und sonst woher hier einige Grundstücke gekauft haben und diese nun "Bewirtschaften". Das "Hexenhäuschen" gehört einer Künstlerin, die den hinteren Bereich des Grundstücks und Gebäuden bewohnt und dort in ihrem Atelier arbeitet. Das "Hexenhäuschen" selbst ist wohl "Kunst", nein, es verfällt nicht, das soll so sein, meinte der nette Nachbar. "Berliner halt!" Er konnte auch noch weitere Details erzählen, Dorftratsch eben.....

 

Auf meine Frage hin, was denn an der "Alten Zapfsäule" so speziell wäre, dass diese besonders ausgezeichnet ist, konnte er nur wieder die Schultern zucken und berichten, dass die "halt aus der DDR-Zeit übrig ist und hier früher immer die großen LPG-Kraftfahrzeuge betankt wurden".

 

Wir fanden das "Hexenhäuschen" beeindruckend schön, wild mit Sonnenhut, Fenchel und zugewachsen mit Efeu und Wein, einige Details, die man erst nach genauerem Hinsehen bemerkt und bedanken uns im Stillen bei der Berliner Künstlerin für den tollen Hingucker und beim achselzuckenden Nachbarn für die dörflichen Einblicke.

Fotos (c) Heike Dahl

Koordinaten Buschdorf

 

Mit dem Auto aus Berlin gen Osten heraus fahren, auf der Frankfurter Allee auf der B1/B5 immer gerade aus.


In Hoppegarten an Pflanzen-Kölle vorbei, weiter an der Autobahnausfahrt Frankfurt / Oder weiterfahren. Ab hier geht es vor allem über Dörfer und typische Brandenburger Alleen.

 

Man bleibt immer auf der B1 bis zur Kreuzung B 167 nach rechts Richtung Seelow. 

 

Am Ortseingang dann sofort scharf nach links, Richung Werbig, Zechin.

 

Ab hier wird das Schul- und Beethaus Altlangsow ausgeschildert. Von hier geht es noch ca. 3 km weiter nach Buschdorf.

 

Fahrtdauer ~70 min. Hier gibts den Google-Maps-Link zur Route





Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogbox, bin drin
Travelbook BlogStars
Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Follow
Blogtotal