Schul- und Bethaus Wuschewier

Schul- und Bethaus Wuschewier
Foto (c) Heike Dahl

Wuschewier, ein schönes Örtchen im Oderbruch

 

Wuschewier ist ein kleines, hübsches Örtchen mit 180 Einwohnern. Das Schul- und Bethaus von Wuschewier stellte, wie einige andere Gebäude (zB. in Altlangsow) dieser Art im Oderbruch, ein Funktionsgebäude dar. In einem Teil war die Kirchgemeinde und der Betsaal und im anderen Teil die Schule und die Lehrerwohnung untergebracht.

 

Am Wuschewierer Schul- und Bethaus ist ein Glockenturm angefügt. Im Inneren befindet sich eine Orgel eines Bad Freienwalder Orgelbauers aus dem 18.Jahrhundert. Weitere Eigenheit: dem 24 Meter langem Gebäude fehlt die klassiche Ost-West Ausrichtung.

Das Fachwerkhaus hat eine bewegte Geschichte. Hundert Jahre nach seiner Erbauung musste der Betsaal vergrößert, im Jahre 1850 dann das Schulzimmer erweitert werden. Denn hier mussten zu der Zeit 140 Kinder Platz finden. 1907 wurde das Schulzimmer dann aber wieder abgerissen, da man eine Backstein-Schule nebenan errichtete.

 

Im Ort wüteten zwei Brände. Das Schul- und Bethaus überlebte jedoch die Feuersbrunst. Erst durch den 2.Weltkrieg und das Hochwasser von 1947, bei dem das Wasser zwei Meter hoch stand, wurde dem Schul- und Bethaus heftig zugesetzt.

 

Seit 1996 wird das denkmalgeschützte Haus vom Förderverein des Schul-und Bethaus Wuschewier in der jetzt bestehenden Form betreut und instandgehalten.

 

Im Ort findet man, ähnlich wie in Neubarnim weitere hübsche Fachwerkhäuser. Schlendert man durch Wuschewier, fallen schöne, liebevoll restaurierte Gebäude und gepflegte Gärten auf. Hier gibt es außerdem zwei gute Hausfleischereien.

 

Anfahrt Altfriedland --> Wuschewier

Mit dem Auto aus Altfriedland (Land | Gesund | Leben) herausfahren, am Ortsausgang rechts auf die B 167 bis Gottesgabe. Kurz hinter dem Ortseingang scharf nach rechts abbiegen.

 

Auf der Landstraße 34 in Richtung Neufriedland fahren. An einer Kreuzung nicht nach links, nach Neutrebbin abbiegen, sondern geradeaus fahren.

 

Eine Kreuzung später allerdings nach rechts abbiegen und den Ausschilderungen nach Wuschewier folgen.

 

Von Altfriedland bis Wuschewier benötigt man ca. 15 min. Den Ort zu erkunden dauert ca. 1-2 Stunden.

Anfahrt Berlin --> Wuschewier

Mit dem Auto aus Berlin gen Osten heraus fahren, auf der Frankfurter Allee auf der B1/B5 immer gerade aus. In Hoppegarten weiter an der Autobahnausfahrt Frankfurt / O. vorbei fahren. Ab hier geht es vor allem über Dörfer und typische Brandenburger Alleen. Man bleibt immer auf der B1, bis man in Seelow Richtung Neuhardenberg und dort weiter nach Letschin und dann nach Wuschewier fährt.

Sie erreichen Wuschewier von Berlin aus mit dem Auto in ~75 min.


Kontakt Schul- und Bethaus

Förderverein Schul- und Bethaus Wuschewier e.V.
Dorfstr. 16
15320 Neutrebbin OT Wuschewier

info@bethaus-wuschewier.de

www.bethaus-wuschewier.de




Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Blogbox, bin drin
Travelbook BlogStars
Blogverzeichnis
Blogverzeichnis - Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
Follow
Blogtotal